Sino-European Partnership for Impact Assessment in Coastal Urban Environments
10.02.2011

IfAÖ-Wissenschaftler zu Besuch am Institute of Urban Environment in China

Offizieller Empfang am IUE (28. Juli 2010). v.l.n.r.: Dr. Tao Luo (IUE), Dr. Andreas Schmidt (IfAÖ), Dr. Timothy Coppack (IfAÖ), Prof. Yong-Guan Zhu (Direktor des IUE), Prof. Holger Behm (Uni-Rostock), Dr. Tao Lin (IUE)

Expertenrunde mit Vertretern des IUE, IfAÖ, Universität Rostock, Xiamen University, Third Institute of Oceanography, Xiamen Environmental Protection Institute (28. Juli 2010)

Das IfAÖ – Institut für Angewandte Ökosystemforschung GmbH, vertreten durch die Fachbereichsleiter Dr. Tim Coppack und Dr. Andreas Schmidt, war Ende Juli 2010 zusammen mit Professor Holger Behm von der Universität Rostock zu Gast am Institute of Urban Environment (IUE) inn Xiamen, China.

Das IUE, ein Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, wurde 2006 gegründet und erforscht fachübergreifend den Prozess der Urbanisierung sowie damit verbundene Anpassungsstrategien an die Umwelt. In zwei Workshops in den Fachbereichen Ornithologie und marine Ökologie wurden im Expertenkreis Erfahrungen in der Umweltforschung und in der Gestaltung und Realisierung von Umweltgutachten ausgetauscht. Im Mittelpunkt standen dabei neue methodische und konzeptionelle Entwicklungen, die zu einer Erweiterung nationaler Standards führen sollen. Umweltstandards zur Bewertung von anthropogenen Eingriffen in marinen und urbanen Ökosystemen basieren auf einer fundierten wissenschaftlichen Grundlage.

In einem Joint Venture zwischen dem IfAÖ, dem IUE und der Universität Rostock sollen daher Forschungsprojekte ins Leben gerufen werden, auf deren Basis internationale Richtlinien für die Bewertung mariner Ökosysteme im urbanen Einzugsbereich entwickelt werden sollen.